Wenn es um modische Trends geht, ich mal wieder nichts zum Anziehen habe (der Klassiker!) oder ich mich in Sachen Styling einfach nur ein wenig inspirieren lassen möchte, dann stöbere ich am liebsten durch die Streetstyle-Looks der nordischen Stil-Ikonen. Es ist schließlich kein Geheimnis, dass uns die skandinavischen Länder in der Mode und den aktuellen Trends stets einen Schritt voraus sind. Bereits in den vergangenen Jahren hat sich im Interior-Bereich ein minimalistischer Stil etabliert, dieser soll nun endlich auch die Modewelt bereichern.

  • klare Linien
  • eine schlichte Eleganz
  • sowie ein lässiger Charme

… diese drei Elemente zeichnen den skandinavischen Core-Look aus, der als neuer Trend aus Skandinavien gehandelt wird und nun auch unsere Kleiderschränke erobert.

Ich zeige euch, wie die Geheimformel für den perfekten Scandi-Stil lautet und welche Merkmale der Core-Look hat!

Was ist der Core-Look?

Der skandinavische Core-Look ist vor allem eines: schick und praktisch! Nichts steht so sehr für den schwedischen Zeitgeist und Stil wie hochwertige Basics in den Farben Schwarz, Weiß und Grau sowie gedeckte Erdtöne. Diese Farben bilden die Grundlage eines jeden Scandi-Looks. Der klassische Core-Look besteht in der Regel aus einem Paar hochwertiger Jeans, einem flauschigen Kaschmir- oder Wollpullover in Uni und einem coolen Statement-Piece wie beispielsweise Boots aus Leder oder erstklassige Sneaker. Auch dezenter Schmuck ist beim skandinavischen Core-Look „erlaubt“. Bereichere dein Outfit mit kontrastreichen oder auffälligen Details. Gürtel und Schuhe mit einem catchy Design sind dabei die Trend-Stücke, die jedem Look das gewisse Etwas verleihen. In Skandinavien sind die Outfits zwar modisch und extrem stilsicher, dennoch sind die Kombinationen auch im Alltag absolut tragbar und perfekt auf das nordische Wetter abgestimmt.

Das sind die fünf Stil-Geheimnisse skandinavischer Frauen

Wie geht eigentlich der typische Scandi-Style? Frauen aus Stockholm und Kopenhagen begeistern uns mittlerweile so sehr mit ihren coolen Looks, dass der skandinavische Stil locker mit dem beliebten französischen Chic mithalten kann. Au revoir „How to be Parisian“ – jetzt kommen die nordischen Schönheiten!

1. Basics

Die Scandi-Girls setzen am liebsten auf  einen zwanglosen Look, der durch einen casual oder legeren Touch gekennzeichnet ist. Hier ist weniger definitiv mehr! Auf knallige Farben und bunte Muster im Mix wird bewusst verzichtet. Viel wichtiger sind die Details, die jedes Outfit ausmachen und gekonnt in Szene gesetzt werden.

 

Lieblingsteil der Skandinavierinnen: der graue Wollpullover!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hanneli Mustaparta (@hannelim) am

2. Statement-Piece

Den Casual Chic beweisen die skandinavischen Frauen ganz stilsicher mit einem kuscheligen Statement-Piece. Der einfarbige Mantel ist die Lieblingsjacke aller Scandi-Girls. Der Look des Modells ist natürlich wie die Schwedin selbst – schlicht und dennoch elegant. Im Idealfall aus wärmender Wolle und am liebsten in dezenten Farben wie Grau, Beige oder Braun.

 

Lieblingsteil der Scandi-Girls: der beige Wollmantel!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tine Andrea (@tineandreaa) am

3. Ton-in-Ton

Generell gilt bei den modischen Skandinavierinnen: schlichte Eleganz geht vor. Am liebsten greifen die skandinavischen Frauen zu Ton-in-Ton Kombinationen. Sieht ja auch ziemlich schick aus! Ganz wichtig: die cleanen & minimalistischen Kleidungsstücke sind eher zu weit als zu eng. Dadurch wirkt der Look sehr lässig und cool! Meistens bleiben sogar die Accessoires der Farbfamilie treu.

 

Lieblingsteil der Schwedinnen: der Mix & Match Hosenanzug!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Elin Kling (@elinkling) am

4. Layering

Scandi-Stil und Layering bilden eine perfekte Symbiose! Der bekannte Lagenlook ist aus den nordischen Ländern nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder! Immerhin sinken dort die Temperaturen im Winter unter den Gefrierpunkt, da würde ich auch nicht auf eine zusätzliche Schicht verzichten wollen. Das Layering ist die modische Lösung für die kalte Jahreszeit. Zudem sticht dieser Trend nicht nur ins Auge, sondern wirkt bei der Kombination von verschiedenen Farben der gleichen Farbfamilie sehr harmonisch und stilsicher.

 

Lieblingsteil der Scandi-Girls: der Rollkragenpullover!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) am

5. Weniger ist mehr

Ein paar richtig gut sitzende Jeans sind das Must-Have für alle modischen Scandi-Girls. Die skandinavischen Frauen wollen stets die richtigen Fashion-Pieces für ihren klassischen Core-Look im Kleiderschrank haben und legen dabei auch großen Wert auf die Qualität. Weniger ist halt doch mehr!

 

Lieblingsteil der Scandi-Girls: eine gut sitzende Jeans!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kenza Zouiten Subosic (@kenzas) am

Das oberste Prinzip, damit der Scandi-Style funktioniert: sich wohlfühlen. Lässig und unkompliziert muss es sein, dabei aber nicht an Stil verlieren – und bitte niemals zu overdressed!

* Dieser Artikel enthält Affiliate Links! Redaktioneller Post, freiwilliger Inhalt, freiwillige Marken-Verlinkungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich stimme zu.