Die Skandinavier haben ein ganz spezielles Wort für Glück: hygge. Das ist dänisch und bedeutet frei ins Deutsche übersetzt etwa „Gemütlichkeit“, „Geborgenheit“ oder „Zufriedenheit“. Grundsätzlich geht es bei hygge um das Glücksgefühl, welches sich einstellt, wenn man Zeit mit seinen Liebsten verbringt – ein geselliger Abend mit guten Freunden, warmem Kerzenlicht, leckerem Essen, angenehmen Gesprächen und viel Gelächter. Hygge kann aber auch eine Zeit sein, die du bewusst mit dir alleine und einem guten Buch verbringst. Genau genommen geht es bei hygge also ums Wohlfühlen, darum dich zu entspannen, im Einklang mit dir und deiner Umgebung zu sein.

Hygge bietet jedem Menschen die Möglichkeit sich zurückzuziehen und sich einen erholsamen Tag oder eine kurze Auszeit zu erlauben – und das ganz ohne schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Ich feiere das nordisch-entspannte Lebensgefühl total. Aber wie schaffe ich es tatsächlich, mich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen und voll und ganz im Jetzt zu leben? Solche Fragen lassen sich nicht leicht beantworten. Das liegt vor allem daran, dass jeder Mensch eine ganz eigene Definition davon hat und hygge anders empfindet. Für die nordische Glücksphilosophie gibt es demnach keine Universaldefinition. Aber mit den folgenden zehn Tipps lässt sich der Alltag auf jeden Fall sehr hyggelig angehen.

Hier kommt meine kleine hyggelige Anleitung für alle, die auch die kleinen Dinge im Leben als eine große Bereicherung empfinden.


So geht’s: 10 Tipps zum Hyggesein

1. Gemeinsame Zeit

Wir können unsere Zeit zwar alleine verbringen, dennoch sollten wir uns dabei niemals einsam fühlen. Wir alle sind soziale Wesen und das Beisammensein mit anderen Menschen stärkt unsere Seele. Nimm dir die Zeit, um Momente und Erlebnisse mit deiner Familie und deinen Freunden zu teilen.

2. Gutes Essen

In der Zeit von Social Media und Size Zero ist der Genuss von Essen keine leichte Sache. Viele Blogger, Influencer und Skinny Girls verzichten auf feste Nahrung und zählen unnötige Kalorien. Dabei sollten wir alles, was wir essen, mit Vergnügen verzehren. Egal ob Kuchen, Schokolade oder ein gutes Glas Wein – auch einfache Rezepte, gute Produkte und selbstgemachte Gerichte kommen immer gut an und lassen das Foodie-Herz vor Freude hüpfen. Gönn dir!

3. Im Hier und Jetzt leben

Kaum zu glauben, aber unser Leben findet genau JETZT statt. Achte auf all die kleinen und großen Momente, die dein Leben so besonders machen. Beginne morgens vor dem ersten Schluck Kaffee und bleibe bis zum Gute-Nacht-Kuss am Abend achtsam.

4. Toleranz

Alle Menschen sind gleich! Nicht dein Kontostand macht dich besonders, sondern die Großzügigkeit deines Herzens. In unserer Gesellschaft sollte sich keiner über den anderen stellen. Mache du den ersten Schritt! Neid und Intoleranz haben bei dir keine Chance.

5. Geborgenheit

Wir wissen, zu wem wir gehören und wo wir herkommen. Auf deine Familie und auf wirklich gute Freunde kannst du immer zählen. Sie sind ein stabiles Fundament, sie geben dir in deinem Leben Halt und durch sie fühlst du dich beschützt.

6. Genieße die Natur

Hygge geht nicht nur drinnen eingekuschelt vor dem Kamin, sondern auch draußen in der Natur. Vor allem im Sommer genießen die Dänen den Duft von Jasmin und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Kopf, Körper und Seele tut es gut, täglich Sonne, Wind und Regen zu spüren.

7. Wohlfühlen

Das Grundprinzip von hygge ist es sich wohlzufühlen. Vor allem in unseren eigenen vier Wänden. Unser Zuhause ist unser ganz persönlicher Rückzugsort, eine Burg, in der nur wir regieren. Hier finden wir Ruhe und Frieden. Kerzen, warmes Licht, Pflanzen, Decken, Kissen und natürliche Materialien wie Wolle und Holz spenden Wärme und strahlen Gemütlichkeit aus.

8. Gelassenheit

Im Leben läuft es nicht immer nach Plan. Manchmal geht auch einiges gehörig daneben. Trotzdem findet sich immer eine Lösung. Wenn bei dir also mal wieder etwas aus dem Ruder läuft, dann heißt es ab jetzt gelassen bleiben. Und die beste erste Hilfe bleibt nach wie vor: eine Nacht darüber zu schlafen.

9. Wertschätzung

Eine Sache muss nicht immer wahnsinnig teuer sein, um Schönheit auszustrahlen. Auch die neuesten Interior-Trends sind nicht immer nötig – sie machen dein Zuhause nicht persönlich. Stattdessen solltest du nur Gegenstände besitzen, die für dich einen hohen Wert haben. Diese machen den Hygge-Stil aus.

10. Zufriedenheit

Irgendjemand wird immer schöner, reicher oder erfolgreicher sein als du. Höher, schneller, weiter geht schließlich immer. Macht nur nicht glücklicher. Viel besser: Sich über das Leben zu freuen, das man hat. Dankbarkeit ist ein Schlüssel für Lebensglück.


Die Frage „wie geht hygge?“ sollte damit jetzt eigentlich beantwortet sein: Einfach glücklich sein!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich stimme zu.